Daniel Taubert

austellung buch coorporate design (abcd)

Meta-Navigation

Zeitverschwendung

Sicherlich ist es etwas provokativ, der eigenen Diplomarbeit den Titel Zeitverschwendung zu geben, denn der Begriff ist vornehmlich negativ belegt. Wer die eigene Zeit verschwendet, verschwendet das Kostbarste, was ihm oder ihr gegeben ist. Und doch versucht Daniel Taubert mit seiner Diplomarbeit Zeitverschwendung als etwas Positives darzustellen und Vorschläge zu einem anderem Umgang mit der eigenen Zeit zu machen. Das scheinbar Sinnlose, und damit der Inbegriff für Zeitverschwendung, führt zum Kreativen output.

Diplomarbeit

Zeitverschwendung von Daniel Taubert, 2006
Referenten: Prof. Victor Malsy, Prof. Ulf Rungenhagen


back to top